Museum Niederösterreich

Mehr Raum, mehr Service im Landesmuseum. Die zweite Ausbauphase des Landesmuseums Niederösterreich ist vollendet.
Geplant wurde das Bauvorhaben vom jungen Architektenteam RATAPLAN aus Wien, das unter behutsamer Bezugnahme auf die Architektur von Hans Hollein die erforderlichen Baumaßnahmen realisiert; finanziert wird das Vorhaben aus Förderungsmitteln des Landes Niederösterreich.

Die großzügige Öffnung des Eingangbereiches zum Museumsvorplatz, die Vernetzung von Platz, die Weiterentwicklung des Servicebereichs und des Raumangebotes mit einem zusätzlichen Ausstellungsraum im Obergeschoss. Nun ist es den BesucherInnen möglich, mit dem neuen Lift aus der Tiefgarage barrierefrei ins Zentrum des Kulturbezirks und insbesondere ins Museum zu gelangen.
Um den Besuch der Einrichtungen des Kulturbezirks noch attraktiver zu gestalten, ist ein Gastronomiebetrieb mit einem Gastgarten errichtet worden.
Die neue Platzgestaltung zwischen Museum, Archiv, Bibliothek und Festspielhaus wird nicht nur ästhetisch attraktiv ausfallen, sondern auch Ruhemöglichkeiten für Besucher und Spaziergänger bieten.
Für den Bereich Landeskunde wird eine zusätzliche Ausstellungsfläche im Umfang von rund 300 m2 errichtet, die Sonderausstellungen zu Themen der Kulturgeschichte des Bundeslandes Niederösterreich beherbergen wird.

Architektur

Das überaus ambitionierte Museumsprojekt setzt als moderner und multimedialer Erlebnisraum neue Maßstäbe in der österreichischen Museumslandschaft.
Als erstes Landesmuseum des neuen Jahrtausends vereint es auf neuartige Weise die Sammlungsschwerpunkte Natur, Kunst und Landeskunde. Dem Stararchitekten Hans Hollein ist es mit seinem ersten Museumsbau in Österreich gelungen, unterschiedliche Wissensgebiete spannend und informativ miteinander zu vernetzen.

Daten und Fakten:
Grundsteinlegung: 15. September 2000
Eröffnung: 14. bis 17. November 2002

Bebaute Fläche: 3.100m², Bruttogeschossfläche: 9.350 m²
Nutzfläche innen: 5.250 m², Ausstellungsfläche: 4.900 m² (Landeskunde 150 m², Naturkunde 1.150 m², Museumslabor 300 m², Kunstsammlungen 3.300 m²)
Museumsgarten: ca. 2.500 m²

Architekt: Prof. Mag. arch. Hans Hollein
Ausstellungsgestaltung: Markus Eiblmayr

 

  • Landesmuseum Niederösterreich
    Kulturbezirk 5
    3100 St. Pölten

  • T:(+43-2742) 90 80 90-0
    F:(+43-2742) 90 80 91
    E-Mail
    www.landesmuseum.net